Die asynchronen Wechselstrommaschinen: Zweiter Teil. Die by E. Arnold, J.L. la Cour, A. Fraenckel

By E. Arnold, J.L. la Cour, A. Fraenckel

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer ebook information mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen. Dieser Titel erschien in der Zeit vor 1945 und wird daher in seiner zeittypischen politisch-ideologischen Ausrichtung vom Verlag nicht beworben.

Show description

Read Online or Download Die asynchronen Wechselstrommaschinen: Zweiter Teil. Die Wechselstromkommutatormaschinen. Ihre Theorie, Berechnung, Konstruktion und Arbeitsweise PDF

Similar german_4 books

Übungen zur Einführung in die Informatik: Strukturierte Aufgabensammlung mit Musterlösungen

Der vorliegende Übungsband enthält Aufgaben zu einer viersemestrigen Vorlesung "Einführung in die Informatik". Er ist eng abgestimmt auf die zweibändige Informatik-Einführung von M. Broy - das Gelernte kann so von der Theorie in die Praxis umgesetzt werden. Neben Aufgaben, die alle wichtigen Themengebiete der Einführung abdecken, werden vertiefende und weiterführende Aufgaben angeboten.

Rechnerunterstützte Auswahl elektrischer Antriebe für spanende Werkzeugmaschinen

Betrachtet guy den ProzeB des Konstruierens hinsichtlich sei ner Tatigkeiten, so kann guy feststellen, daB bei ihm vor al lem Informationen gewonnen, verarbeitet und ausgegeben werden mussen; guy spricht von einem Informationsumsatz / 1 /. Ein hoher Zeitanteil wird hierbei fur die Informationsbeschaf fung benotigt, die je nach Tatigkeitsbereich 15% bis 20% der gesamten Konstruktionszeit betragt / 2 /.

Extra info for Die asynchronen Wechselstrommaschinen: Zweiter Teil. Die Wechselstromkommutatormaschinen. Ihre Theorie, Berechnung, Konstruktion und Arbeitsweise

Sample text

Der mehrphasige Hanptschlnßmotor. 9. Theorie des mehrphasigen Hauptschlußmotors. - 10. Stromdiagramm des mehrphasigen Hauptschlußmotors. - 11. Vorausberechnung der Arbeitskurven. -- 12. Einfluß der Sättigung des Reihenschlußtransformators. - 13. Hauptschlußmotor mit zweiteiliger Statorwicklung. - 14. Bemerkungen über den Betrieb des mehrphasigen Hauptschlußmotors als Generator. 9. Theorie des mehrphasigen Hauptschlußmotors. Fig. 17 zeigt schematisch die Reihenschaltung eines in Dreieck geschalteten Stators mit einem dreiphasigen Kommutatoranker, die mittels eines Hauptstromtransformators HT hintereinander geschaltet HT Fig.

13a. :;:~ r--JII j" IN t ~ 8 Fig. I3a. JOO I~ t' _ -0 10' \1\ i JOD \ ~ "-z 100 Z IPO ----- ----. 100 (000 -0 tJIO Fig. I3b. zugeführte Leistung bei abgehobenen Bürsten dar, während der Rotor mit verschiedenen Geschwindigkeiten angetrieben wurde, und zwar ist die Abszissenachse so gelegt, daß die Stromwärmeverluste im Rückwirkung der Kurzschlußströme auf den Erregerstrom. 27 Stator 1n1 J a 2 r 1 unterhalb davon liegen. Die Ordinaten der Kurve I stellen also die dem Stator zugeführte Leistung Wei zur Deckung der Eisenverluste dar.

Bezeichnet Eh den Effektivwert der höheren Harmonischen, so ist Verschwindet die Reaktanzspannung J 2 X von der Grundperiodenzahl , so wirken die höheren Volt Harmonischen wie eine Reak16 \ tanzspannungj sobald aber eine \ andere Reaktanz im Stromkreise J. vorhanden ist, ist ihr Einfluß nur \ .... sehr gering und kann im allge\. meinen vernachlässigt werden. 1< \ J) ~ Der Wert der kleinsten Re\ ~ 8 aktanzspannung in Fig. 15 ist ·a ; gleich Eh; nimmt man an, daß \ "" 6 Eh sich bei kleinen Geschwin~r--..

Download PDF sample

Rated 5.00 of 5 – based on 30 votes