Die dynamischen Wirkungen der Wellenbewegung auf die by Fritz Horn

By Fritz Horn

Show description

Read Online or Download Die dynamischen Wirkungen der Wellenbewegung auf die Längsbeanspruchung des Schiffskörpers PDF

Best german_4 books

Übungen zur Einführung in die Informatik: Strukturierte Aufgabensammlung mit Musterlösungen

Der vorliegende Übungsband enthält Aufgaben zu einer viersemestrigen Vorlesung "Einführung in die Informatik". Er ist eng abgestimmt auf die zweibändige Informatik-Einführung von M. Broy - das Gelernte kann so von der Theorie in die Praxis umgesetzt werden. Neben Aufgaben, die alle wichtigen Themengebiete der Einführung abdecken, werden vertiefende und weiterführende Aufgaben angeboten.

Rechnerunterstützte Auswahl elektrischer Antriebe für spanende Werkzeugmaschinen

Betrachtet guy den ProzeB des Konstruierens hinsichtlich sei ner Tatigkeiten, so kann guy feststellen, daB bei ihm vor al lem Informationen gewonnen, verarbeitet und ausgegeben werden mussen; guy spricht von einem Informationsumsatz / 1 /. Ein hoher Zeitanteil wird hierbei fur die Informationsbeschaf fung benotigt, die je nach Tatigkeitsbereich 15% bis 20% der gesamten Konstruktionszeit betragt / 2 /.

Extra info for Die dynamischen Wirkungen der Wellenbewegung auf die Längsbeanspruchung des Schiffskörpers

Example text

Ill) Untersuchung der Schwingungen auf Grund der analytischen Ableitung. 4 und 25 ullein zu bescllllItigcll - in beidr:n FillIen die Form ciner einfaehen g'craolinig'en odeI' ~inoidt-mfOl'mig("n Rchwing'ung'. Eine solello ist vollst~tndig bestimmt

Machen wir nun die Imum Yon del' Wirklichkeit abweiehende Annahme, daJ3 in der schraffierten, zwischen del' Ebene des Schiffsbodens uni! Curve W H liegenden Zone die Druckveriinderung nach hydrostatischem Gesetz erfolgt - denn in einer so sehmaleu Zone maeht sich ein Untersehied del' hyd"odynnmischen und hydrostatischen Dmckverteilung kuum filhlbur -, so erkennen wir, duJ! dus Profil WH, del' gewohnlichcn hydrostatisehen Bereehnung zngrunde gelegt, und nicht das l"'ofil II~,. im MitteP) eine richtige Verteilung des Anitriebes des in de,' Welle ,clnvimmenden K5rpers hervorbringen unci duher eine solche 'Velie in ihren Wirkungen die nrspriingliche Welle in Jeder Bezielnmg ersetzen wird.

1" " 1) l'al"nlIelepipcdon. f a) Tnnch:-;chwingungen. , . [ cos~:271 (~ - t) dll+r. IdX=B~~~~,I'~. _~_2 I~fcosJqdq+::J"cOSqdql =-/7}'~B. , 2" ________ .. l k'2, v L Dies bedeutet, daE zu del' yel'- 1) Dn. c nlcht wetter hdgeschl'ieben. mmel'll eingeschlossem'n Ausdrikke bt'ueuten die grlWstell lutcgruJe YOI' Elnsctzuug- der Grenzeu. umlerliehcn Beschleunigung (- k'z) cine unyeriinrlerliche Hesultierende (-.. li;'tz- K) wird = 0 HiI' ~f = e, Z = Sctzt, man nun z' so ist _k2z-K=--k2(=J+e)+k2e~k'},z, also ~~2~=_lc2Z" .

Download PDF sample

Rated 4.66 of 5 – based on 28 votes