Die Konstruktionsstähle und ihre Wärmebehandlung by Rudolf Schäfer

By Rudolf Schäfer

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer booklet documents mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen. Dieser Titel erschien in der Zeit vor 1945 und wird daher in seiner zeittypischen politisch-ideologischen Ausrichtung vom Verlag nicht beworben.

Show description

Read Online or Download Die Konstruktionsstähle und ihre Wärmebehandlung PDF

Similar german_4 books

Übungen zur Einführung in die Informatik: Strukturierte Aufgabensammlung mit Musterlösungen

Der vorliegende Übungsband enthält Aufgaben zu einer viersemestrigen Vorlesung "Einführung in die Informatik". Er ist eng abgestimmt auf die zweibändige Informatik-Einführung von M. Broy - das Gelernte kann so von der Theorie in die Praxis umgesetzt werden. Neben Aufgaben, die alle wichtigen Themengebiete der Einführung abdecken, werden vertiefende und weiterführende Aufgaben angeboten.

Rechnerunterstützte Auswahl elektrischer Antriebe für spanende Werkzeugmaschinen

Betrachtet guy den ProzeB des Konstruierens hinsichtlich sei ner Tatigkeiten, so kann guy feststellen, daB bei ihm vor al lem Informationen gewonnen, verarbeitet und ausgegeben werden mussen; guy spricht von einem Informationsumsatz / 1 /. Ein hoher Zeitanteil wird hierbei fur die Informationsbeschaf fung benotigt, die je nach Tatigkeitsbereich 15% bis 20% der gesamten Konstruktionszeit betragt / 2 /.

Additional info for Die Konstruktionsstähle und ihre Wärmebehandlung

Example text

Halle a. S. 1922 und PreuJ3, Die praktische Nutzanwendung der Priifung des Eisens durch Xtzverfahren und mit Hilfe des Mikroskops, 2. , Berlin 1921, herangezogen werden. 3* III. Verandernngen im Eisen und Stahl bei der Erhitzung und Abkiihlung. Dem Konstrukteur ist die Tatsache gelaufig, daB das Eisen bei gewohnlicher Temperatur magnetisierbar oder, wie allgemein gesagt wird, magnetisch ist, d. h. es besitzt die Eigenschaft, von einem Magneten angezogen zu werden oder auch eine Magnetnadel abzulenken.

In diesem Falle muB anstatt der Zugfestigkeit die Biegungsfestigkeit ermittelt werden. Auch darf das Konstruktionsstiick wahrend der Bauausfiihrung oder irn fertigen Bauwerk keiner irgendwie gearteten Nachbehandlung unterworfen werden, da es dann gegebenenfalls dem ihm zugedachten Zweck nicht mehr gerecht wird. Zu den chemischen Behandlungsverfahren gehort das Ausgliihen, Abschrecken, Anlassen, Vergiiten, Einsatzharten und Tempern, die in dem allgemeinenAusdruck "War me behandlung" (im engeren Sinne) zusammengefaBt werden konnen (s.

Man bezeichnet diesen Temperaturullterschied als Hysteresis, und diese kann in Vergleich gesetzt werden zu der Hysteresis, die man bei der magnetischen Untersuchung von Eisen und Stahl erhalt. Die Hysteresis des eutektischen Stahls nach Abb. 27 betragt sogar 60 0 C. Sie ist abhangig von der Geschwindigkeit, mit der die Proben abgekiihlt und erhitzt werden. Je schneller die Abkiihlung des Eisens erfolgt, urn so mehr liegen die entsprechenden Haltepunkte auseinander, und es ist der Fall wahl denkbar, daB bei auBerordentlich langsamem Abfall bzw.

Download PDF sample

Rated 4.36 of 5 – based on 31 votes