Die Prognose von Ertragsteuern im Discounted Cash by Wilhelm Schmundt

By Wilhelm Schmundt

Investoren müssen beim Vergleich von Investitionsalternativen zukünftige Ertragsteuerzahlungsströme prognostizieren. Sie benötigen dazu Informationen, deren Vermittlung das erklärte Ziel der nach IFRS und US-GAAP erstellten Jahresabschlüsse ist. Wilhelm Schmundt untersucht, in welchem Maß die internationalen Standardsetter diesem Ziel im Bereich der Ertragsteuerbilanzierung nach IAS 12 bzw. SFAS 109 gerecht werden.

Show description

Read or Download Die Prognose von Ertragsteuern im Discounted Cash Flow-Verfahren : eine Analyse der Decision Usefulness der IAS 12 und SFAS 109 PDF

Similar german_3 books

Herausforderungen im Reorganisationsmanagement : Theorievergleich, Kritik, Fallstudie

Clemens Rissbacher zeigt, wie sich das ständige Werden von Organisationen in Abhängigkeit von der herrschenden Gesellschaftsordnung vollzieht und über welche Möglichkeiten die Führung verfügt, dieses Werden von Organisationen zu beeinflussen. Deutlich wird dies anhand einer detaillierten Fallstudie zur Reorganisation eines Transportunternehmens.

Extra info for Die Prognose von Ertragsteuern im Discounted Cash Flow-Verfahren : eine Analyse der Decision Usefulness der IAS 12 und SFAS 109

Sample text

B. B. der Arbeitnehmer zu befriedigen. 45 38 39 40 41 42 43 44 45 Vgl. , Unternehmenswertsteigerung, 2000, S. , Rechnungslegung, 2000, S. 9. Vgl. , Shareholder, 1994, S. 171. Die Eigenkapitalgeber tragen das Residualrisiko, da sie bei Fortbestehen des Unternehmens am Gewinn beteiligt sind und ihnen bei Lösung ihrer Bindung zum Unternehmen der Nettoliquidationserlös der Anteile bzw. des Unternehmens zusteht. Ansprüche anderer Parteien werden auf Basis eingegangener Kontrakte geltend gemacht. Vgl.

124, 126. In Deutschland werden die Ertragsteuern durch die Körperschaftsteuer (KSt), Gewerbesteuer (GewSt) und den Solidaritätszuschlag (SolZ) konkretisiert. B. die Umsatzsteuer (USt) beinhalten. B. durch die Erbschaftsteuer (ErbSt). Vgl. , Besteuerung, 2005, S. 10. 15 Tabelle 2 Die Bedeutung des Ertragsteuersatzes im Equity Approach Alle Werte in € 1. t3 10 Endwert t3 10 MWEK 100 Unternehmen A 2. Ertragsteuern (20%) auf 1. 2 2 2 20 3. ) 8 8 8 80 7,27 6,61 6,01 60,11 4. /(1,1)t) 80 Unternehmen B 5.

Geführten Diskussion vernachlässigt werden. 138 Aggregiert man die Zahlungswirkungen der einzelnen Geschäftsvorfälle zum Cash Flow, ergibt sich die Veränderung des Zahlungsmittelbestands eines Unternehmens innerhalb der Betrachtungsperiode. Bei der Erweiterung des Modells um Steuern sind verschiedene Restriktionen zu beachten.

Download PDF sample

Rated 4.05 of 5 – based on 39 votes