Elemente der Zahlentheorie by Prof. Dr. rer. nat. Helmut Freund (auth.)

By Prof. Dr. rer. nat. Helmut Freund (auth.)

Show description

Read Online or Download Elemente der Zahlentheorie PDF

Best german_4 books

Übungen zur Einführung in die Informatik: Strukturierte Aufgabensammlung mit Musterlösungen

Der vorliegende Übungsband enthält Aufgaben zu einer viersemestrigen Vorlesung "Einführung in die Informatik". Er ist eng abgestimmt auf die zweibändige Informatik-Einführung von M. Broy - das Gelernte kann so von der Theorie in die Praxis umgesetzt werden. Neben Aufgaben, die alle wichtigen Themengebiete der Einführung abdecken, werden vertiefende und weiterführende Aufgaben angeboten.

Rechnerunterstützte Auswahl elektrischer Antriebe für spanende Werkzeugmaschinen

Betrachtet guy den ProzeB des Konstruierens hinsichtlich sei ner Tatigkeiten, so kann guy feststellen, daB bei ihm vor al lem Informationen gewonnen, verarbeitet und ausgegeben werden mussen; guy spricht von einem Informationsumsatz / 1 /. Ein hoher Zeitanteil wird hierbei fur die Informationsbeschaf fung benotigt, die je nach Tatigkeitsbereich 15% bis 20% der gesamten Konstruktionszeit betragt / 2 /.

Additional info for Elemente der Zahlentheorie

Example text

3 kg + 2 . 1 kg = 26 kg. Die nächsten beiden Massenstücke müssen je 27 kg wiegen. Wir bemerken, daß wir hier - im Gegensatz zur Wahl der einfachen Massenstücke, die sämtlich Zweierpotenzen waren - der Reihe nach die Potenzen von 3 wählen müssen. 1 a) Setzen Sie die Tabelle im Kopf bis 3 4 = 81 fort. Schreiben Sie dann die Zahlen 47,80, 123, 200, 242 als Summe von Dreierpotenzen, wobei als Vielfache allein die Zahlen 0, 1 und 2 zugelassen sind. b) Zeigen Sie, daß 2 . 3 n - 1 + 2 . 3 n - 2 + ... + 2 .

5) praktiziert haben. Wir gehen von einem Bruch ~ aus, von dem wir 2 Eigenschaften voraussetzen: Es soll n gelten 1. m

A. c)cla=>c';;;;a. Beweis. a)cla- V q·c=a- V (m·q)·c=m·a=>clm·a. qEN qEN b)cla- V q·c=a-Vq·(m·c)=m·a-m·clm·a. qEN q c) 1. Fall: c = a; dann gilt erst recht c ,;;;; a. 2. Fall: c a; dann muß in q . c = a q> 1 sein, d. h. a = q . c = (q - 1) . c + c, also a = m + c mit m ;;;, 0 => a > c. 9 Die Teilerrelation xl y ist über N eine reflexible Ordnung. B 30 B I Teiler und Vielfache, Primzahlen Beweis. 7b) an t i s y m met r i sc h (identitiv): xly denn xly~q'x=y } ylx~r 'y=x 1\ (q . r) . 4. Die Antisymmetrie gilt nicht, wenn man die Teilerrelation über Z betrachtet, da in Z aus q .

Download PDF sample

Rated 4.29 of 5 – based on 16 votes