Fernwärmeversorgung: Hausanlagentechnik in Theorie und by Norbert Schäfer

By Norbert Schäfer

Im ersten Teil des Buches wird die Theorie und Praxis der Wärmeübertragerauslegung unter Berücksichtigung der jeweiligen Fernwärmeversorgungsparameter betrachtet. Besondere Merkmale werden herausgearbeitet, dokumentiert und erläutert. Der zweite Teil befasst sich mit der Anlagentechnik und Hydraulik. Hier werden die Zusammenhänge und Hintergründe für den Praktiker erläutert (auf tiefgreifende theoretische Berechnungen wurde verzichtet). Mit den Sonderfällen der Fernwärmeversorgung und die Wartung spezifischer Anlagenteile schließt das Buch.

Show description

Read or Download Fernwärmeversorgung: Hausanlagentechnik in Theorie und Praxis PDF

Best german_4 books

Übungen zur Einführung in die Informatik: Strukturierte Aufgabensammlung mit Musterlösungen

Der vorliegende Übungsband enthält Aufgaben zu einer viersemestrigen Vorlesung "Einführung in die Informatik". Er ist eng abgestimmt auf die zweibändige Informatik-Einführung von M. Broy - das Gelernte kann so von der Theorie in die Praxis umgesetzt werden. Neben Aufgaben, die alle wichtigen Themengebiete der Einführung abdecken, werden vertiefende und weiterführende Aufgaben angeboten.

Rechnerunterstützte Auswahl elektrischer Antriebe für spanende Werkzeugmaschinen

Betrachtet guy den ProzeB des Konstruierens hinsichtlich sei ner Tatigkeiten, so kann guy feststellen, daB bei ihm vor al lem Informationen gewonnen, verarbeitet und ausgegeben werden mussen; guy spricht von einem Informationsumsatz / 1 /. Ein hoher Zeitanteil wird hierbei fur die Informationsbeschaf fung benotigt, die je nach Tatigkeitsbereich 15% bis 20% der gesamten Konstruktionszeit betragt / 2 /.

Additional info for Fernwärmeversorgung: Hausanlagentechnik in Theorie und Praxis

Example text

Um Totzonen zu venneiden, muss eine vollständige Durchspülung des Registers gewährleistet sein. Eine Mengenregelung kann das nicht realisieren, daher sollte in jedem Fall tUr Außenluftheizregister eine Beimischregelung eingesetzt werden. Eine Einspritzschaltung ist in der Fernwärmeversorgung generell nicht zulässig und sollte daher strikt vermieden werden. Nacherhitzer können mit einer Mengenregelung versehen werden. Bei Nacherhitzern ist in der überwiegenden Zeit des Jahres der Betriebszustand als konstant anzusehen.

B. die Femwärmenetztemperatur eines Heiznetzes 110/50°C ab 5°C Außentemperatur mit 70°C konstant gefahren, sind für indirekt versorgte Kundenanlagen die Auslegungstemperaturen 65-67/40°C zu wählen. In einem Heiznetz mit den Systemtemperaturen 130170°C und einer konstanten Vorlauftemperatur von 85°C ab einer Außentemperatur von z. B. +8°C können die Auslegungstemperaturen 80/40°C, 70/40°C, 70/30°C, 70125°C oder dergleichen gewählt werden. Zu guter Letzt wird anhand einer Wirtschaftlichkeitsbetrachtung entschieden, welche Auslegungstemperaturen gewählt werden muss.

Im Übergang von der außentemperaturabhängigen zur außentemperaturunabhängigen Netzfahrweise entsteht der Knotenpunkt einer Fernwärmeversorgung. Die treibende Temperaturdifferenz im Fernwärmeversorgungsnetz ist ungefahr nur noch halb so groß, wie im tiefsten Auslegungsfall bei -IOoe. In bestimmten Fällen ist der Leistungsanteil der außentemperaturunabhängigen· Leistungskomponente dann jedoch noch so hoch, dass die erforderliche Leistung der Hausanlage nicht mehr mit den zur Verfügung stehenden N etzparametem übertragen werden kann.

Download PDF sample

Rated 4.35 of 5 – based on 17 votes