FOOD CRASH: Wir werden uns ökologisch ernähren oder gar by Felix zu Löwenstein

By Felix zu Löwenstein

„Bio? Als Luxus für Reiche ist das ja ganz nett. Aber jetzt wird’s ernst. quickly sieben Milliarden Menschen müssen ernährt werden, und es werden ständig mehr. Jetzt muss industriell produziert werden: mit Pestiziden, Kunstdünger, Gentechnik!“ Diese those klingt doch nach gesundem Menschenverstand! Aber ist sie wirklich zutreffend? Oder gehen wir damit der Agrarindustrie auf den Leim, für die der starvation in der Welt die Grundlage für ein florierendes Geschäft mit Pestiziden, Düngemitteln und Gentechnik-Saatgut ist? In seinem Buch foodstuff Crash macht der foreign angesehene Fachmann für Ökolandbau Felix zu Löwenstein verständlich, dass eine industrielle Landwirtschaft, die auf der Übernutzung von Ressourcen aufbaut, kein Weg zur Lösung, sondern eine Sackgasse ist. Und dass nicht die mangelnde Produktionssteigerung, sondern der verschwenderische Umgang mit Lebensmitteln, die Zerstörung unserer natürlichen Lebensgrundlagen sowie mangelnde Gerechtigkeit zum Zusammenbruch des globalen Ernährungssystems führen. Mit seiner zugespitzten those »Wir werden uns entweder ökologisch ernähren oder gar nicht mehr« betreibt Löwenstein keine apokalyptische Schwarzmalerei. Vielmehr zeigt er an spannend und lebendig erzählten Beispielen, wie es im Einklang mit der Natur – und damit nachhaltig – gelingen kann, die Ernährungsgrundlage der Menschheit zu sichern. Und er beschreibt, welche Hebel politischen und privaten Handelns dafür in Bewegung gesetzt werden müssen.

Show description

Read Online or Download FOOD CRASH: Wir werden uns ökologisch ernähren oder gar nicht mehr PDF

Best german_3 books

Herausforderungen im Reorganisationsmanagement : Theorievergleich, Kritik, Fallstudie

Clemens Rissbacher zeigt, wie sich das ständige Werden von Organisationen in Abhängigkeit von der herrschenden Gesellschaftsordnung vollzieht und über welche Möglichkeiten die Führung verfügt, dieses Werden von Organisationen zu beeinflussen. Deutlich wird dies anhand einer detaillierten Fallstudie zur Reorganisation eines Transportunternehmens.

Extra resources for FOOD CRASH: Wir werden uns ökologisch ernähren oder gar nicht mehr

Sample text

Nach intensivem Nachfragen war aber klar: Ich hatte gerade ein besonders absurdes Beispiel von Machtmissbrauch und Korruption erzählt bekommen. Der örtliche Polizeikommandant hatte sich einfach etwas Kreatives einfallen lassen, um noch ein wenig mehr Geld aus den Bewohnern des Dorfes herauszupressen. Das ließ erahnen, weshalb es in diesem Land nur für die Stärksten möglich ist, sich wirtschaftlich zu entwickeln. Inzwischen ist im Osten des Landes jener fürchterliche Krieg entstanden, in den auch Ruanda verwickelt ist.

Ich will das – ohne jeden Anspruch an empirische Genauigkeit – an einer Rechnung verdeutlichen. Yamswurzeln sind ein wichtiges Grundnahrungsmittel für die Menschen auf dem Land, aber auch für die Bewohner der Hauptstadt. Dort konkurrieren sie im Preis mit anderen Stärkelieferanten, vor allem dem Weizen, was ihren Preis auf, sagen wir, 20 Zaire[11] begrenzt. Davon gehen acht Zaire nach Untertürkheim, um dort einen namhaften deutschen Nutzfahrzeughersteller für seinen Lastwagen zu bezahlen. Vier Zaire kostet das Diesel.

Später hatte er eine Kommission für »Brot für die Welt« zu leiten, in der die Konsequenzen besprochen wurden, die sich aus den Ergebnissen des Gipfels für die Arbeit der Evangelischen Entwicklungszusammenarbeit ergeben sollten. Er erinnert sich an eine Stimmung, die auf den gemeinsamen Willen der Nationen setzte und von der gemeinsamen Hoffnung auf einen Aufbruch geprägt war: »Zu der Zeit hielten alle die Beseitigung des Hungers auf der Welt für machbar. Gerade hatte CIMMYT seinen Durchbruch mit dem Hybridmais erreicht und IRRI[3] mit dem Hybridreis, Norman Borlaug war der Star, die Grüne Revolution war eingeleitet.

Download PDF sample

Rated 4.85 of 5 – based on 42 votes