Geheimlehre und Numerologie. Das Geheimnis der Zahl by Christa Zettel

By Christa Zettel

Show description

Read or Download Geheimlehre und Numerologie. Das Geheimnis der Zahl PDF

Best german_2 books

Extra info for Geheimlehre und Numerologie. Das Geheimnis der Zahl

Sample text

Die Zahlen — Energien — durchdringen einander ständig und wechselseitig, und dies erschwert unser am linearen Denken orientiertes Verständnis, weil wir nicht begreifen können, daß wir in einer ewigen Dauer, in einer ewigen Gegenwart leben, dem »Zentrum der Zeit«, in dem sowohl Vergangenheit als auch Zukunft auf verschieden schwingenden Ebenen enthalten sind. Wir steigen in einen Zug, der unserem bisherigen Seelen-Muster entspricht und MÜSSEN die Strecke von A nach B und bestimmte Stationen durchfahren, aber das WIE bzw.

Die Menschen sahen sich um und erkannten den Raum, der sie umgab. Sie empfanden sich vermutlich vom runden Horizont und von der Wölbung des Himmels eingeschlossen und fühlten sich als Mittelpunkt. Denkt man sich die UmWelt früher Menschen, die Höhle, die Schutz und Gemeinsamkeit bot, von außen, rundet sich, was von innen als Wölbung erscheint zur Kugel. Das Weltbild des frühen Menschen war rund. Um den Begriff »rund« sichtbar zu machen, formten ihn die Menschen in Lehm oder Stein. Kieselsteine oder auch menschliche Schädel dienten vermutlich ursprünglich dazu.

Wir nennen diese »Idee« Gott. 36 Wie das Bewußtsein verändert sich auch das Universum laufend. Alle Galaxien bewegen sich voneinander fort, denn das Universum dehnt sich aus, seit es vor an die 10000 Millionen Jahren aus einem kleinen Ur-Feuerball geboren wurde, dem »Ur-Knall«, bei dem seine gesamte Masse explodierte. Dieser Ur-Knall wird als der Beginn von Raum und Zeit verstanden. Raum und Zeit sind die erste »Trennung«, die erste Zweiheit IN der Einheit. »Das Nichts floß auf den unsichtbaren Wassern der Zeit dahin, auf einem Fluß, der keinen Anfang kennt und kein Ende.

Download PDF sample

Rated 4.03 of 5 – based on 11 votes