Heiße Spur in München. Niveau B1 by Stefanie Wülfing

By Stefanie Wülfing

Show description

Read Online or Download Heiße Spur in München. Niveau B1 PDF

Best german_3 books

Herausforderungen im Reorganisationsmanagement : Theorievergleich, Kritik, Fallstudie

Clemens Rissbacher zeigt, wie sich das ständige Werden von Organisationen in Abhängigkeit von der herrschenden Gesellschaftsordnung vollzieht und über welche Möglichkeiten die Führung verfügt, dieses Werden von Organisationen zu beeinflussen. Deutlich wird dies anhand einer detaillierten Fallstudie zur Reorganisation eines Transportunternehmens.

Extra info for Heiße Spur in München. Niveau B1

Sample text

Und ich werde deine Augen in meiner Suppe auftischen«, schloss er. �Ja, Herr. « �Warte, Hund. « Nessys Fell sträubte sich. Sir Thedeus kam in den Turm geflogen und setzte sich wieder auf ihre Schulter. »Also, wenn es jemals eine Kehle gab, die es nötig hatte, zerfetzt zu werden …«, flüsterte er. « Margle hielt den Nurgax-Kern hoch. Die Haut seines Gesichtes spannte sich. Eine graue Locke fiel ihm über die Augen. »Sag es mir, Hund. « �Puh, was für ein Volltrottel«, sagte Sir Thedeus. Nessy verneigte sich.

Fragte Crank, der vielleicht der allerletzte Bewohner war, der von den jüngsten Ereignissen erfuhr. « Sir Thedeus blähte seine kleine, pelzige Brust. »Ich hab ihn höchstpersönlich umgebracht. Hab ihm mit einem ordentlichen Blutschwall die Kehle zerfetzt. « �Ja, ja, von glorreichen Siegen mal abgesehen«, sagte Echo. « Cranks Schnurrbart senkte sich etwas und seine metallenen Augenbrauen wackelten. « �Offenbar nicht«, sagte Nessy. Metallaugenbrauen hoben und senkten sich, tief in Gedanken versunken, während Crank den Eimer absetzte.

Noch nicht zufrieden, führte Nessy einen letzten Test durch. « Instinktiv zuckte sie zusammen. Margle hätte ihr nie erlaubt, seinen Namen zu benutzen, wenn er noch am Leben gewesen wäre. Also war sie sich ziemlich sicher, dass er tot war. Zumindest zurzeit. Das Nurgax leckte sie mit seiner nassen Zunge und lachte. Sein Lachen ähnelte sehr dem eines Kobolds, halb Bellen, halb Kichern. Lag das vielleicht an dem Band zwischen ihnen, fragte sie sich, oder war es nur Zufall? Sie schob ihre Ängste beiseite, und indem sie das bereitwillig helfende Nurgax als Leiter benutzte, holte sie das Einmachglas von seinem hohen Regal.

Download PDF sample

Rated 5.00 of 5 – based on 20 votes