Holzfachkunde für Tischler, Schreiner und Holzmechaniker; 4. by Bernd Wittchen, Elmar Josten, Thomas Reiche

By Bernd Wittchen, Elmar Josten, Thomas Reiche

Show description

Read or Download Holzfachkunde für Tischler, Schreiner und Holzmechaniker; 4. Auflage PDF

Similar german_2 books

Extra resources for Holzfachkunde für Tischler, Schreiner und Holzmechaniker; 4. Auflage

Sample text

Der Holzbedarf der Industrieländer steigt von Jahr zu Jahr erheblich. Durch die enorme Bevölkerungszunahme in den unterentwickelten Gebieten wird der Bedarf an Naturholz, vor allem aber an Brennholz immer größer. Nahezu die Hälfte des eingeschlagenen Holzes wird als Brennholz verwendet! Nachrichten aus diesen Ländern melden eine Zunahme der Wüsten- und Steppengebiete infolge des unkontrollierten Einschlags, des Wanderrodungsbaues und der nur zögernden Wiederaufforstung. Nur langsam setzt sich die Erkenntnis durch, dass der Kahlschlag des Regenwalds im Amazonasgebiet und anderen Orten den Wasserhaushalt unserer Erde und die Sauerstoffproduktion sowie den Klimawandel stark beeinflusst.

Im Erdreich löst es Mineralien (vor allem Calcium- und Magnesiumsalze = chemische Verwitterung) und sprengt beim Erstarren Gesteinsschichten (physikalische Verwitterung). 14). Salzfreies Wasser schmeckt fade und ist „weich“, Quellwasser dagegen ist wegen der gelösten Salze „hart“. Zum Waschen muss es enthärtet werden, weil sich die Salze mit der Seife zu unlöslicher Kalkseife verbinden. Luft – ist ein Gasgemisch aus Stickstoff, Sauerstoff und Edelgasen. – fördert durch den Sauerstoff die Verbrennung.

B. FeS = Schwefeleisen). Die Molekülmasse ergibt sich aus der Masse und Anzahl der Einzelatome, die miteinander verbunden sind. Das Atom ist das kleinste Teilchen eines Elements und daher je nach Element verschieden. Man gibt es mit dem chemischen Symbol an. Fe bedeutet also nicht nur Eisen, sondern 1 Atom Eisen. Die Atommasse ist unvorstellbar klein. Ihre Einheit ist der 12. Teil der Kohlenstoff-Atommasse. 11). 11 Wichtige Elemente Gruppe Name Metalle Schwermetalle Blei Chrom Eisen Gold Kupfer Silber Zink Leichtmetalle Aluminium Calcium fest Kohlenstoff gasförmig Fluor Sauerstoff Stickstoff Wasserstoff Nichtmetalle Zeichen Atommasse Pb Cr Fe Au Cu Ag Zn 207 52 56 197 64 108 65 Al Ca 27 40 C 12 F 0 N H 19 16 14 1 Den Bau des Atoms kann man sich wegen der Unsichtbarkeit des Atoms nur als Modell vorstellen.

Download PDF sample

Rated 4.36 of 5 – based on 49 votes