Der Data-warehouse-Spezialist : Entwurf, Methoden und by Reinhard Höhn

By Reinhard Höhn

Im vielgepriesenen Informationszeitalter sind Informationen und Daten das Baumaterial, aus dem ganze Unternehmen bestehen -- doch wie beim realen Gebäudebau entscheidet die Architektur, die Materialwahl und das Planungskonzept über Nutzen und Bestand des (Unternehmens-)Gebäudes. Reinhard Höhn fasst in Der facts Warehouse-Spezialist. Entwurf, Methoden und Umsetzung eines information Warehouses dafür die notwendigen Grundlagen mit folgender Definition zusammen: Ein information Warehouse wird hier als ein mit allen operativen Daten eines Unternehmens arbeitendes, integrierendes method aus Softwarekomponenten aufgefasst, das mittels einer Hardware-Infrastruktur betrieben wird. Ein information Warehouse durchläuft einen Lifecycle aus Initiierung, Projektierung, Konzeption, Spezifikation, Beschaffung, Realisierung, Implementierung, Betrieb und Abbau. Ein information Warehouse reiht sich somit in die Gruppe der beratungsintensiven Produkte ein. Der Autor nähert sich dem information Warehouse (DHW) im Verlauf seines Buches vorsichtig an -- und wiegt ab, wie schwerwiegend die Folgen einer überstürzten und unbedachten Planung sein können. Ausgehend von einer Terrainsondierung über Sinn und Zweck eines information Warehouses widmet er sich der Systemgestaltung, die aus einer Bestimmung der notwendigen Komponenten des structures samt undefined, software program und Schulungsaufwand besteht. Darauf folgt die Methodik, die den Aufbau und den Ablauf einer facts Warehouse-Architektur bei der Planung bestimmt. Die folgende Projektphase, in der die Ressourcen und Vorgehensweisen definiert werden, schließt auch den attempt existierender DWH-Produkte und instruments ein. Abschließend betrachtet er den Betrieb und die notwendige Modifikation des structures -- auch die Notwendigkeit eines angepassten neuen Konzeptes wird berücksichtigt. Der facts Warehouse-Spezialist. Entwurf, Methoden und Umsetzung eines information Warehouses ist sowohl für den Einstieg, die konkrete Planung als als Nachschlagewerk einsetzbar -- sogar die Durchführung einer Schulung lässt sich dank des klar strukturierten Inhaltes gestalten. Der Lerneffekt ist aufgrund eines durchgehenden Praxisbeispiels und Fragen samt Übungsaufgaben an jedem Kapitelende auch im Selbststudium hoch -- Schritt für Schritt lernt guy die Anforderungen, Schwächen und Stärken eines information Warehouses kennen, denn das Wissen und der Nutzen von Daten ist entscheidend, nicht nur deren Besitz. --Wolfgang Tress

Show description

Read Online or Download Der Data-warehouse-Spezialist : Entwurf, Methoden und Umsetzung eines data warehouses PDF

Best german_3 books

Herausforderungen im Reorganisationsmanagement : Theorievergleich, Kritik, Fallstudie

Clemens Rissbacher zeigt, wie sich das ständige Werden von Organisationen in Abhängigkeit von der herrschenden Gesellschaftsordnung vollzieht und über welche Möglichkeiten die Führung verfügt, dieses Werden von Organisationen zu beeinflussen. Deutlich wird dies anhand einer detaillierten Fallstudie zur Reorganisation eines Transportunternehmens.

Additional info for Der Data-warehouse-Spezialist : Entwurf, Methoden und Umsetzung eines data warehouses

Example text

Aber auch die Ankündigungen der Hersteller zeigen Wechsel von Produktgenerationen an. Für den DWHSpezialisten ist die Portfolioanalyse zu aufwendig. Er wird die Ergebnisse von Marktanalyseunternehmen beziehen können. Mit weniger Aufwand ist die Trendanalyse zu handhaben. Die Trendanalyse für Data Warehouse Entscheidungen ist also nicht nur eine Trendanalyse von Data Warehouse als Produkttyp, sondern sie ist für jeden der entscheidenden Produkttypen, die ein Data Warehouse umfasst, integriert oder anlagert, durchzuführen, und ihre Wechselwirkungen sind sorgfältig zu analysieren.

Der sie bezeichnenden Begriffe aus dem historischen Umfeld der Data Warehouse Systeme, mag belegen, dass es der Mühe wert ist, etwas genauer abzugrenzen, was unter dem Begriff Data Warehouse System zu verstehen ist. ✔ Management-Informationssysteme ✔ Decision Supporting Systems ✔ Executive Information Systems ✔ Knowledge Databases ✔ Frühwarnsystem ✔ Electronic Shopping System Alle genannten Systeme lassen schon vom Namen her auf die Verfügbarkeit von Informationen schließen. Das heißt, dass die Informationen nicht durch diese Systeme durchgeschleust und umgewandelt werden oder zum Beispiel bei einer Maschine einen Vorgang auslösen, sondern dass sie zum Aufruf, zur Verwendung vorgehalten werden.

Ein nicht unerhebliches Problem bei der Auswertung der Informationen ist die zunehmende Frühankündigung von Produkten. Mittlerweile ist die Produktankündigung zum taktischen Instrument gegen den Mitbewerb geworden. Der Unterschied zwischen der Verkündung des Erscheinungsdatums und dem tatsächlichen Erscheinen des Produkts ist oft groß und mitunter gibt es gar kein Produkt. Es ist anzuraten, nach Messepräsentationen das besagte neuangekündigte Produkt probeweise zu bestellen. Ist es nicht wie versprochen lieferbar, sollte man die Zusammenarbeit mit diesem Hersteller meiden.

Download PDF sample

Rated 4.35 of 5 – based on 35 votes