Das Evangelium nach Lukas, Bd. 1: Lk 1,1-9,50 by François Bovon

By François Bovon

Show description

Read or Download Das Evangelium nach Lukas, Bd. 1: Lk 1,1-9,50 (Evangelisch-Katholischer Kommentar zum Neuen Testament III,1) PDF

Best german_2 books

Extra info for Das Evangelium nach Lukas, Bd. 1: Lk 1,1-9,50 (Evangelisch-Katholischer Kommentar zum Neuen Testament III,1)

Example text

B. die Gleichnisse vom verlorenen Sohn (Lk 15,11-32), vom ungerechten Verwalter (Lk 16,1-9), vom reichen Mann und armen Lazarus (Lk 16,19-31) und die erste apokalyptische Rede (Lk 17,20-37). B. die Einladung zum Gastmahl in Lk 14,15-24 oder das Gleichnis vom verlorenen Schaf in Lk 15,3-7); entweder stammen sie aus Q, wo sie innerhalb eines anderen Kontextes ihren Ort hatten, oder sie sind SLk entnommen, wo sie in einer von Q abweichenden Form überliefert wurden. Neben breitangelegten Einheiten stehen in diesem Abschnitt aber auch kurze Worte und Reden Jesu (aus Q oder SLk): vom Salz (Lk 14,34), von den zwei Herren (Lk 16,13), vom Gesetz und Reich Gottes (Lk 16,14-18), Ratschläge an die Jünger (Lk 17,1-6).

Des Rätsels Lösung liefert möglicherweise der Hinweis auf den lukanischen Stil: Es ist eine Gewohnheit des Verfassers, lose Beziehungen nach vorne und hinten gleichzeitig herzustellen 57. Katl-ESiic; gehört zur Sprache eines Prologs58; die Bedeutung schwankt von »der Reihe nach« zu »im folgenden«. Der Hinweis auf die Ordnung59 einer Darstellung zielt sowohl auf einen lückenlosen Umfang als auch auf eine chronologisch oder heilsgeschichtlich korrekte Reihenfolge sowie auf eine ausgewogene Komposition.

Im dritten Teil seines Evangeliums übernimmt Lukas wieder den Erzählfaden des Markus, zumindest bis zum Ende von Kapitel 21, also vom Einzugsbericht an bis hin zur - bei Lukas zweiten - apokalyptischen Rede. Im Passionsbericht hingegen sind die Divergenzen mit Markus groß. Lukas hat hier entweder Markus stärker adaptiert als sonst bei ihm üblich oder eine konkurrierende Erzählung aufgenommen. Die Übereinstimmungen von Lk 22-23 mit dem johanneischen Passionsbericht deuten eher auf letzteres. Am Schluß des Evangeliums ist der Einfluß des lukanischen Sonderguts unübersehbar, wie die Erzählungen von den Erscheinungen des Auferstandenen bei Emmaus (Lk 24,13-35) und vor den Elf (Lk 24,36-49) sowie der Himmelfahrt (Lk 24,50-53) - sämtlich ohne Parallele bei Markus oder Matthäus zeigen.

Download PDF sample

Rated 4.98 of 5 – based on 5 votes