Lehrbuch der Technischen Mechanik - Dynamik: Eine by Rolf Mahnken

By Rolf Mahnken

Die Dynamik ist ein Grundlagenfach im Ingenieurwesen mit zahlreichen aktuellen Anwendungen. Beispiele des Maschinenbaus sind die Rotordynamik in der Energietechnik sowie die Crashanalyse im modernen Leichtbau der Automobilindustrie. Eine st?ndige Herausforderung in der Baudynamik ist die Konstruktion sicherer Br?cken oder Fernseht?rme unter Wind- oder Erdbebenbelastung. Das neuartige Lehrbuch der Mechanik behandelt umfassend die Grundlagen der Dynamik starrer K?rper. Es besticht durch seine anschaulichen Abbildungen und didaktisch ansprechende Herangehensweise. Zahlreiche durchgerechnete Aufgaben erg?nzen jedes Kapitel. Zum Verst?ndnis des Buches werden die Grundlagen der Statik starrer K?rper und der Festigkeitslehre vorausgesetzt. Das Buch richtet sich an Studierende aller ingenieurwissenschaftlichen Fachrichtungen sowie an Ingenieure im Berufsleben zum Auffrischen von Grundlagenwissen.

Show description

Read or Download Lehrbuch der Technischen Mechanik - Dynamik: Eine anschauliche Einführung PDF

Similar mechanics books

Inverse Problems in Vibration

Within the first, 1986, version of this e-book, inverse difficulties in vibration have been interpreted strictly: difficulties about the reconstruction of a special, undamped vibrating approach, of a exact kind, from exact vibratory behaviour, fairly special common frequencies and/or common mode shapes.

Mechanics and Related Processes in Structured Agricultural Soils

Agricultural soils are subjected to many utilized mechanical stresses that impact their habit. Stresses come up from tillage machines, seeders and chemical substances applicators, tractors, and kit for harvest and shipping. utilized stresses might compact or loosen the majority soil. Micro sections of soil (aggregates or clods) could be compacted in the course of tillage whereas the majority soil is loosened.

Extra info for Lehrbuch der Technischen Mechanik - Dynamik: Eine anschauliche Einführung

Example text

Die Vektorbasis er , eϕ , 2. die Vektorbasis ER , EΦ . 3 Kreisbewegungen von Punkten um feste und momentane Achsen ¨ Komplexe Bewegungen lassen sich in vielen F¨allen durch Uberlagerung von einfacheren Bewegungen darstellen. Dabei treten h¨au¿g Kreisbewegungen anteilig auf. B. f¨ur ¨ ein Fahrrad die Gesamtbewegung eines Reifenventils als Uberlagerung der Bewegung der Radachse und einer momentanen Kreisbewegung um diese Achse darstellbar. Kreisbewegungen haben in der Kinematik also eine besondere Bedeutung.

Kennzeichnen wir im Grenz¨ubergang Δt → 0 den differenziellen Ortsvektor mit dx, so ist dieser tangential zur Bahn gerichtet. 3) f¨ur r¨aumliche Bewegungen wie folgt erweitert: Definitionen Geschwindigkeitsvektor und Beschleunigungsvektor dx Δx m ˙ 1. v = lim = = x, [v]SI = Δt→0 Δt dt s m Δv dv ¨, 2. a = lim = = v˙ = x [a]SI = 2 . 2 1. , es gilt v = v(t) und a = a(t). 2. Da der Vektor dx tangential zur Bahn verl¨auft und dt ein Skalar ist, ist auch der Geschwindigkeitsvektor v = dx/ dt tangential zur Bahn gerichtet.

Außerhalb geschlossener Ortschaften kann auch der ,,ZweiSekunden-Abstand” sS2 angewendet werden. Es gilt sS1 = v/2, sS2 = 6 · (v/10), [v] = km/h, [sS1 ] = [sS2 ] = m. ¨ ¨ ¨ Uberholen: F¨ur den Uberholweg sU und die Uberholzeit tU gelten folgende Regeln: sU v1 v2 L tU = v1 · L/(v1 − v2 ) = Geschwindigkeit des u¨ berholenden Fahrzeuges, [v1 ] = km/h = Geschwindigkeit des u¨ berholten Fahrzeuges, [v2 ] = km/h ¨ = ,,Zwei-Sekunden-Abstand” vor und nach dem Uberholen plus L¨angen beider Fahrzeuge L = 6 · (v1 /10) + 6 · (v2 /10) + lF ahrzeug1 + lF ahrzeug2 , [L] = m, = sU /v1 , [v1 ] = m/s, [sU ] = m, [tU ] = s.

Download PDF sample

Rated 4.98 of 5 – based on 47 votes